12. April 2024

ABS: Eine Technik, die Unfälle verhindern hilft

0
Das Antiblockiersystem ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Doch die Hersteller haben sich zum Einbau in einer Selbstverpflichtung entschlossen. Gesetzlich vorgeschrieben ist ein Antiblockiersystem (ABS) im Auto nicht. Trotzdem sind heute fast alle Neuwagen mit der „automatischen Stotterbremse“ ausgerüstet. Denn sie kann im Notfall die Handlungsfähigkeit des Fahrers erhalten. Das ABS sorgt beim Auto dafür, dass die Räder auch bei Vollbremsungen lenkbar bleiben....

Tempolimit: Korrekt unterwegs dank Verkehrszeichen-Erkennung

0
Nicht immer hat man im Blick, wie schnell man gerade fahren darf. Assistenzsysteme helfen da weiter, denn sie erfassen auch Tempolimits. Seit den späten Nullerjahren wächst das Angebot an Pkw mit Assistenz-Paketen, die unter anderem auch Erkennungssysteme für Verkehrszeichen bieten. Zunächst gingen Premiumhersteller wie Mercedes mit dem geschärften Blick für den Schilderwald an den Start. Mittlerweile wird die Technik von...

Wegfahrsperre: Kein Motorstart bei Alkohol am Steuer

0
Fahren unter Alkoholeinfluss sollte Tabu sein. Deshalb wird es bei Neuwagen ab Mitte des Jahres eine entsprechende Schnittstelle für sogenannte Alkohol-Interlocks geben. Autofahren und Alkohol sollte sich eigentlich ausschließen. Leider sieht die Wirklichkeit anders aus. So könnten allein in den USA mehr als 10.000 Menschenleben pro Jahr durch die Verhinderung des Fahrens unter Alkoholeinfluss gerettet werden. Das hat das Insurance...

EuroNCAP: Nicht alle schaffen es in den Sternenhimmel

0
Reichlich Schrott produzierte EuroNCAP vor dem Jahreswechsel. Fünf Sterne gab es oft, manche Autos mussten sich aber mit vieren begnügen. Immer größer, immer schwerer: Vor allem E-Mobile reißen mittlerweile beim Gesamtgewicht häufig die Drei-Tonnen-Grenze, beklagt die Sicherheitsorganisation EuroNCAP. In der aktuellen Testrunde von elf Neuwagen, hatten lediglich drei bei diesem Wert noch eine Zwei vor dem Komma. Kleinstes Modell war...

ADAC testet Gurtadapter für Schwangere – Finger weg

0
Gurtadapter für Schwangere sollen das Verletzungsrisiko für Ungeborene verringern. Das Gegenteil ist der Fall, wie der ADAC jetzt bei einem Test feststellt. Seit einigen Jahren werden im Kfz-Zubehör sogenannte Gurtadapter mit dem Versprechen angeboten, bei Kfz-Unfällen das Verletzungsrisiko für ungeborene Kinder zu verringern. Der Verkehrsclub ADAC hat nun vier verschiedene Gurtadapter-Konzepte in der praktischen Nutzung und im Crashtest untersucht....

Stabilitätskontrolle MSC macht Motorradfahren sicherer

0
Was das ESP bei Autos, ist das MSC bei Motorrädern: selbst bei Einstiegsmodellen wird die Motorradstabilitätskontrolle immer mehr zum Regelfall. Vor gut 10 Jahren wurde die Regeltechnik Motorcycle Stability Control (MSC) von Bosch zur Serienreife entwickelt. Mittlerweile ist sie selbst für Einstiegsmodelle in Schwellenmärkten erschwinglich. MSC ist das Gegenstück zum ESP in Automobilen, kommt in immer mehr Segmenten und Märkten...

Bessere Infrastruktur kann Unfälle verhindern helfen

0
Auch Unfälle zwischen Radfahrern und Fußgängern kann zu schweren Verletzungen führen. Vor allem zwei Orte sind Unfallschwerpunkte. An Haltestellen des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs und in Fußgängerzonen kommt es besonders häufig zu Unfällen zwischen Fußgängern und Radfahrern. Wie eine nun veröffentlichte Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) zeigt, fand die überwiegende Zahl der Kollisionen auf Radverkehrsflächen statt, wenn Fußgänger diese unvorsichtig betreten. In...

EuroNCAP: Nio ET5 Touring mit fünf Sternen

0
Die Kombi-Version des Nio ET5 hat beim EuroNCAP fünf Sterne erhalten. Doch die Prüfer haben auch Kritikpunkte. So erreicht der im September in Deutschland eingeführte Neuling 96 Prozent bei der Sicherheit von erwachsenen Insassen. 85 Prozent vergaben die Tester bei Kindern und 83 Prozent bei ungeschützten Verkehrsteilnehmern. 81 Prozent gab es in der Kategorie Assistenzsysteme. Teil des Prüfprozederes waren unter...

Nachtsicht-Technik: Mehr Sicherheit per Wärmebild

0
Dunkelheit und schlechte Sicht sind der Feind aller Assistenzsysteme. Ein junges Unternehmen aus Israel setzt auf Infrarot-Sensoren. Mit einer Wärmebildkamera will das Start-up Adasky die Leistungsfähigkeit von Assistenzsystemen vor allem in der Nacht und bei schlechten Sichtverhältnissen verbessern. Das Langwellen-Infrarot-Sensorsystem soll vor allem die Wirksamkeit von Notbremssystemen erhöhen – klassische kamerabasierte Varianten scheitern bei Dunkelheit häufig an der Erkennung von...

ZF: Vernetzter Gurt sorgt für ideale Sitzposition

0
ZF hat seinen aktiven Gurtstraffer weiterentwickelt. Dank seiner Vernetzung sorgt er für mehr Sicherheit. Bei einem Aufprall kommt es auf Millisekunden an. Mit seinem nun vorgestellten neuen Sicherheitsgurt sorgt der Technologiekonzern ZF nun für einen erhöhten Insassenschutz. Wie das Friedrichshafener Unternehmen am Donnerstag mitteilte, bringe der neue Gurt die Passagiere vor einem unvermeidlichen Aufprall in die richtige Sitzposition und sorgt...

ZF Rescue Connect: Katastrophen besser managen

0
Die Lage bei Unfällen und Großeinsätzen ist für Rettungskräfte oftmals unübersichtlich. ZF gestaltet die Arbeit von Einsatzkräften mit einem Ökosystem effizienter. Mit ZF Rescue Connect vernetzt der Technologiekonzern europaweit Polizei, Feuerwehr und andere Einsatzkräfte des Rettungswesens. Dabei setzt ZF auf eine europäische Cloud-Plattform. Über diese Cloud laufen alle für die Rettungskräfte relevanten Informationen in Echtzeit zusammen, wie Projektleiter Alexander Grupp...

Skoda: Keine Bestnoten ohne Assistenzsysteme

0
Sicherheit wird beim Autokauf immer wichtiger. Das weiß man auch bei Skoda. Die VW-Tochter heimst beim EuroNCAP Bestnoten ein. Wenn die Entwickler von Skoda ihre Arbeit überprüfen wollen, müssen sie auf Dienstreise gehen. Die dauert nur gut 20 Minuten, führt vom Hauptquartier im tschechischen Mladá Boleslav über eine kleine Landstraße ins Dorf Úhelnice. Der Ort mit seinen zuletzt 60 Einwohnern ist...

Ora Funky Cat: Stecker beim Laden nicht gesichert

0
Normalerweise ist der Ladestecker von E-Autos verriegelt, wenn Strom fließt. Nicht beim Ora Funky Cat. Der ADAC warnt vor Knall und Funken. Der ADAC hat beim Elektroauto Ora Funky Cat ein Sicherheitsproblem entdeckt. Nach Angaben des Clubs lässt sich während des Ladevorgangs der Stecker aus dem Fahrzeug ziehen. Im Extremfall könne es dadurch zu Knall, Funkenflug und Brandgeruch kommen. Langfristig...

Mehr Sicherheit durch Fahrradbrillen

0
Radfahren in der Stadt ist nicht immer ein Spaß – vor allem dann, wenn Autofahrer zu dicht an einem vorbeifahren. Fahrradbrillen ändern das zwar nicht, geben aber ein besseres Gefühl. Auch ein kleiner Spiegel am Fahrradlenker kann zwar die Sicherheit erhöhen. Aber zum einen sieht er eher uncool aus. Und wenn man mal nicht mit dem eigenen Rad unterwegs ist,...

Schweden mit höchster Verkehrssicherheit

0
Die Sommerferien stehen bevor – und damit beginnt die Reisezeit. Doch bei der Fahrt in den Urlaub gibt es bei der Verkehrssicherheit zwischen den Ländern Unterschiede. Deshalb lohnt vor dem Start der Urlaubsfahrt ein Blick in die europäische Unfallstatistik. Europas Straßen sind nämlich durchaus nicht alle gleich sicher. Es gibt sogar erhebliche Unterschiede. Die sichersten Länder sind Schweden mit 21 Toten...

Unfallhergang mit Blackbox analysieren

0
Die Blackbox kann helfen, Unfälle aufzuklären. Ab Mitte des kommenden Jahres wird sie für Neuwagen Pflicht. Während die Blackbox in Flugzeugen seit vielen Jahrzehnten zur Standardausstattung gehört, wird sie für Pkw erst ab dem 7. Juli 2024 Pflicht. Ab diesem Datum müssen in Deutschland neuzugelassene Pkw über einen sogenannten Event Data Recorder (EDR) verfügen. Bereits seit 6. Juli 2022 ist er...

Kurven-ABS könnte Motorradunfälle reduzieren

0
Motorradfahren ist gefährlich. Das Unfallrisiko ist viermal höher als bei anderen Verkehrsteilnehmern. Doch in welchen Situationen passieren Unfälle? Ist es zumeist die Schuld der Motorradfahrer? Oder sind vor allem Dritte daran beteiligt? Der ADAC ist nun mit einer großen Unfallanalyse dieser Fragen nachgegangen. Danach ist rund jeder dritte Motorradunfall ein Alleinunfall. Zu diesen Crashs ohne Fremdbeteiligung kommt es häufig auf...

BMW iFace: Gesichtserkennung als Diebstahlschutz

0
Die Gesichtserkennung hält in immer mehr Fahrzeugen Einzug. Nun bietet BMW mit iFace diese Technologie auch für Motorräder an und erhöht den Diebstahlschutz. Damit können Motorradfahrer der bayerischen Marke ihren Zündschlüssel zu Hause lassen. Das System stellt eine Ergänzung zur bereits bestehenden Keyless-Go-Technologie dar. Entwickelt wurde BMW iFace zusammen mit Prof. Gerhard Lesjöh, dem Leiter Instituts für Ophthalmologie an der...

Scott bringt Fahrradhelm mit Bremslicht

0
Radfahrer sind im Verkehr besonders gefährdet. Scott bringt nur einen Fahrradhelm mit Bremslicht auf den Markt – ein Zugewinn an Sicherheit. Im Test überzeugte der rund 240 Euro teure „La Mokka Plus mit Sensor“ durch hohen Tragekomfort und zumindest subjektiven Sicherheitsgewinn. Gesteuert wird die Bremslichtfunktion durch einen im Helm integrierten Beschleunigungs-Sensor. Der registriert, wenn der Radler verzögert und aktiviert dann...

Mehr Verkehrstote: VCD fordert Ende der Raserei

0
Im Vorjahr kamen nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2782 Menschen im Straßenverkehr um Leben. Das ist ein Zuwachs von 9 Prozent. Nicht besser sieht die Situation bei den Verletzten aus: Hier stieg die Zahl um elf Prozent auf rund 358.000 Menschen. Vor dem Hintergrund dieser Zahlen fordert der TÜV-Verband, dass der Fokus der Verkehrssicherheitsarbeit „verstärkt auf schwächere Verkehrsteilnehmende wie...

Für das Markenlogo kommt die Erleuchtung

0
Licht am Auto unterliegt strengen gesetzlichen Vorgaben. Zwei europäische Richtlinien werden nun aber gelockert. Ein Fest für Designer. Eine neue Art von Lichtspielen dürfte in Zukunft Europas Straßen beleuchten. Nach einer Änderung der Zulassungsregularien sind am Auto nun auch während der Fahrt illuminierte Markenlogos erlaubt. Allerdings nur in engen Grenzen. Wie eng, zeigt sich am frisch gelifteten VW Touareg, der...

Tesla: Update für Autopilot wegen Unfallgefahr

0
Der US-Elektroautbauer Tesla muss über 360.000 Fahrzeuge zurückrufen. Der Grund: Erhöhte Unfallgefahr wegen der Autopilot-Funktion. Der Elektroautobauer muss deshalb bei den mehr als 360.000 Wagen mit der Testversion seiner fortgeschrittenen Fahrassistenz-Software in den USA ein Online-Update durchführen, weil die Behörden eine erhöhte Unfall-Gefahr sehen. Der Elektroauto-Hersteller gab die offiziell als Rückrufaktion geführte Aktualisierung am Donnerstag bei der Verkehrssicherheits-Behörde NHTSA bekannt. Die...

Assistenzsysteme: Mehr Sicherheit im Verkehr

0
Wer sich ein neues Auto bestellt, der muss sich durch eine Vielzahl von Ausstattungsoptionen arbeiten. Dabei sollte man vor allem an die richtigen Assistenzsysteme denken. Moderne Autos können den Fahrer in vielerlei Hinsicht unterstützen – wenn er sie denn lässt. Dafür bieten die Hersteller ihren Kundinnen und Kunden eine Vielzahl von Fahrassistenzsystemen an. Einige für Notbremsassistenten gehören bei viele...

Unfallrisiko: Verantwortlich sind andere Verkehrsteilnehmer

0
Das Gros der deutschen Autofahrer sieht andere Verkehrsteilnehmer als größtes Unfallrisiko an. Das ist das Ergebnis einer Studie des Direktversicherers DA Direkt und Infas quo. Danach hat jeder vierte Autofahrer in den zurückliegenden drei Jahren im Straßenverkehr einen Unfall oder eine gefährliche Situation erlebt. Unter den drei häufigsten Ursachen wurden dabei „schlechte Sichtverhältnisse“ (29 Prozent), ein „überhöhtes Tempo“ und...

Blackbox: Zwei Drittel finden Pflicht-Einbau gut

0
Für Neuwagen wird bald ein digitaler Fahrtenschreiber obligatorisch. Bedenken beim Datenschutz schrecken aber eher wenige Autofahrer ab. Die Blackbox-Pflicht für Neuwagen stößt bei Deutschlands Autofahrern nur auf relativ wenig Skepsis. Rund 62 Prozent begrüßen den obligatorischen Einbau des Fahrtenschreibers, wie eine Umfrage des Online-Portals „Leasingmarkt.de“ ergeben hat. Lediglich 34 Prozent lehnen die EU-Regelung ab. Die Befürworter versprechen sich von den...

Autos aus China: Fünf Sterne nicht bloß auf der Flagge

0
Beim Sicherheitstest EuroNCAP schlagen sich chinesische Autos mittlerweile bestens. Die Anfänge machten damals wenig Hoffnung. Es ist noch nicht lange her, da waren Autos aus China sicherheitstechnisch ihren Konkurrenten aus Europa weit unterlegen. Doch in erstaunlich kurzer Zeit haben die Chinesen aus der Not eine Tugend gemacht. Allein dieses Jahr absolvierten etliche neue Autos aus Fernost mit Erfolg das EuroNCAP-Prozedere....

TÜV-Verband: Promillegrenze für MPU senken

0
Jeden Tag kommt fast ein Mensch in Deutschland durch Alkohol am Steuer zu Tode. Deshalb fordert der TÜV-Verband die Promillegrenze für eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) zu senken. Die TÜV-Experten sprechen sich für eine Senkung des Promillewerts von 1,6 auf 1,1 aus, ab der eine MPU angeordnet werden kann. Bereits ab einem Wert von 1,1 gelten Verkehrsteilnehmer als fahruntüchtig. „Alkohol ist...

Skoda: App-Warnung vor nahenden Zügen

0
Unbeschrankte Bahnübergänge birgen Risiken. Skoda hat nun ein Pilotprojekt gestartet, bei dem vor nahenden Zügen gewarnt wird. Die Zugwarnungen sind dabei in die Traffication-Infotainment-App integriert. Die per System-Download verfügbare Zusatzfunktion versorgt Nutzer mit Hinweisen auf sich nähernde Züge, sollte sich das Fahrzeug in der Nähe von Bahnübergängen befinden. Gewarnt werden Fahrerin oder Fahrer über sich nahende Züge per Pop-up-Fenster im Infotainment-Display...

Fußgänger: Sicher durch die dunkle Jahreszeit

0
Es wird wieder früher dunkel. Ein Umstand, der gerade Fußgänger und Autofahrer dazu bringen sollte, sich noch umsichtiger im Verkehr zu verhalten. Schließlich gehören Fußgänger zu den Verkehrsteilnehmern, die im Straßenverkehr ein besonderes Risiko tragen, verletzt oder getötet zu werden. Insassen von Autos umgibt hingegen eine schützende Blechhaut. Autofahrer sind deshalb in der Pflicht, sich umsichtig und rücksichtsvoll im Straßenverkehr zu...

Autositz der Zukunft erfasst Gesundheitsdaten

0
Autositze spielen nicht nur für den Komfort und den Rücken eine wichtige Rolle. Faurecia forscht am Sitz der Zukunft, der auch Gesundheitsdaten erfasst. Eine lange Treppe führt hinab in eine Halle im Untergeschoß des Hannoveraner Geschäftshauses. Große Fenster sorgen für unverfälschtes Tageslicht. Einmal rundherum reihen sich Autositze ohne Autos, dafür aber mit Lenkrad und Armaturenbrett. Eine Art Ruhmeshalle des französischen Zulieferkonzerns...