Nio ET7: Über 1000 Kilometer Reichweite

Erstes Serienmodell mit Festkörperbatterie

Nio ET7: Über 1000 Kilometer Reichweite
Der Nio ET7 ist fast 5,10 Meter lang. © Nio

Der Nio ET7 ist das erste Serienmodell mit einer Festkörperbatterie. Das chinesische Elektro-Start-up hat seinen Stromer jetzt präsentiert.

Das Modell soll Anfang 2022 in China und später auch in Europa zu Preisen ab umgerechnet 56.500 Euro. Der ET7 als Premier Edition steht mit 66.500 Euro in der Preisliste. Das Fahrzeug kann ab sofort über die Nio App vorbestellt werden.


Er werde das erste Serienmodell mit einer sogenannten Festkörper-Batterie, kündigte Firmenchef William Li an. Der gut fünf Meter lange Viertürer gilt als Konkurrent für Autos wie Porsche Taycan und Tesla Model S.

Mehr Energiedichte als bei Lithium-Ionen

Mit einem neuen Speichermedium erreichen die Chinesen nach eigenen Angaben etwa ein Drittel mehr Energiedichte als bei Lithium-Ionen-Akkus und versprechen so für das Top-Modell mit 150 kWh Kapazität eine Reichweite von mehr als 1000 Kilometern.

Daneben bietet Nio den ET7 auch mit konventionellen Akkus an, die bei 70 kWh auf 500 und bei 100 kWh auf 700 Kilometer Aktionsradius kommen sollen. Wem angesichts dieser Batteriegrößen die Geduld zum Laden fehlt, der kann die Akkus zumindest in China auch automatisch wechseln.

143 Stationen für Akku-Wechsel

Der Nio ET7 hat eine Reichweite von über 1000 Kilometer. Foto: Nio

Zu diesem Zweck unterhält Nio in China ein Netz von 143 automatisierten Akku-Wechsel-Stationen, wo ein Roboter innerhalb weniger Minuten den leeren Speicher aus dem Unterboden zieht und einen neuen montiert. Das soll vor allem Langstreckenfahrten möglich machen. Für kürzere Distanzen lassen sich die Autos alternativ auch an der Ladesäule betanken. Nio nennt den neuartigen Ansatz „Battery as a Service“ (BaAS), was so viel heißt, dass die Batterie kein Produkt mehr ist, sondern zur Dienstleistung wird.

Dazu verspricht Nio gute Fahrleistungen: Mit einem 245 PS starken Motor an der Vorder- und 408 PS an der Hinterachse kommt die Limousine auf eine Systemleistung von 653 PS und beschleunigt mit einem maximalen Drehmoment von 850 Nm in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Und auch bei der Sicherheit müssen keine Abstriche gemacht werden. Der ET7 erfüllt beim EuroNCAP den Fünf-Sterne-Sicherheitsstandard. (SP-X/dpa)

Keine Beiträge vorhanden