Lucid Air: Zum Start ein Stromer für 218.000 Euro

Lucid Air: Zum Start ein Stromer für 218.000 Euro
Der Lucid Air ist so etwas wie der Spitzentrumpf im Quartett der elektrischen Luxuslimousinen. © Lucid

Der Marktstart des US-Elektroautobauers Lucid in Deutschland nimmt Fahrt auf. Mitte Mai eröffnet in München der erste Showroom.

Darüber hinaus hat das Unternehmen nun erste Deutschland-Preise für die Elektro-Limousine Air und einen ersten Auslieferungstermin genannt.


Demnach sollen Ende 2022 erste Fahrzeuge an Kunden in Deutschland ausgeliefert werden. Dabei wird es sich um die vollausgestatteten Topversionen „Dream Edition Performance“ sowie „Dream Edition Range“ handeln. Beide Varianten sind exklusiv Kunden vorbehalten, die bereits einen Air reserviert haben und eines dieser Editions-Modelle als Upgrade wünschen.

Preise starten bei 218.000 Euro

In Deutschland kosten beide Varianten jeweils 218.000 Euro. Unterschiede weisen die Dream-Modelle vor allem bei Leistung und Reichweite auf. Im Performance stellt der Allradantrieb 1.125 PS und 1390 Newtonmeter zur Verfügung, der Sprint auf 100 km/h soll 2,7 Sekunden dauern. Beim Range sind es 946 PS und 2,9 Sekunden. Die Leistungsminderung geht zugunsten der Reichweite, die Lucid im Fall mit rund 900 Kilometer angibt. Im Fall der Performance-Variante reicht die 118-kWh-Batterie für rund 840 Kilometer.

Auslieferungstermine für die günstigeren Varianten Pure, Touring und Grand Touring sowie genaue Preise will Lucid im in den kommenden Monaten veröffentlichen. So viel wird bereits verraten: Um 100.000 Euro soll das Basismodell Pure kosten. Man darf angesichts der Preise gespannt sein, wie sich die europäische Kundschaft verhält – und Lucid bei der Wahl eines Oberklassemodells den Vortritt gibt.(SP-X)

Keine Beiträge vorhanden