Skoda Enyaq iV: Schneller Laden und mehr Reichweite

Neues Software-Update

Skoda Enyaq iV: Schneller Laden und mehr Reichweite
Flankiert wird die zweite Karosserievariante des Skoda Enyaq iV durch eine sportliche RS-Variante. © Skoda

Fahrer eines Skoda Enyaq iV können sich freuen. Ein neues Software-Update und Verbesserungen am Themomanegement bringen ihnen bessere Ladezeiten und mehr Reichweite.

So kommt seit Februar im neuen Skoda Enyaq iV Coupé die neue Software-Version ME3 zum Einsatz, wie der Hersteller nun mitteilte. Sie bietet dem Kunden daneben umfangreiche Verbesserungen bei der Funktion und Bedienung des Infotainmentsystems, des Digitalen Cockpits und des Head-up-Displays. So bietet die neue Software beispielsweise auch eine bessere Unterstützung beim Einparken, da dadurch die Helligkeit und der Kontrast der Rückfahrkamera gesteigert werden konnte.


Vor allem gibt es ein modifiziertes Batteriemanagement für mehr Reichweite, höhere Ladeleistung und damit eine verkürzte Ladezeit. Bereits ausgelieferte Fahrzeug erhalten ein kostenloses Software-Update ab der zweiten Jahreshälfte beim Skoda-Händler. Beim iV 60 steigt die Ladeleistung beispielsweise von 100 auf 120 kW und beim iV 80 von 124 auf 135 kW.

Laden bis 80 Prozent

Die Software ermöglicht etwa den neuen Modus „Batteriepflege“, um eine schonende Nutzung des Akkus zu aktivieren. Damit wird der Akku beim nächsten Ladevorgang lediglich zu maximal 80 Prozent aufgeladen und reduziert die Lade-Geschwindigkeit mit Gleichstrom und die maximale Ladeleistung, um Leistungsspitzen zu vermeiden.
Das modifizierte Thermomanagement bringt die Antriebsbatterie bei Kälte schneller in ein ideales Temperaturfenster und hält sie länger in diesem Bereich. Das soll ebenfalls die Lebensdauer der Batterie erhöhen und dank einer effizienteren Rekuperation für eine etwas höhere Reichweite sorgen.

Zu den neuen Funktionen gehören bei den Allradvarianten das Fahrprofil „Traction“. Es ist für das Fahren auf unbefestigten Wegen oder glattem Untergrund gedacht und ermöglicht einen konstanten Allradantrieb bei Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h. Außerdem wird nun der Ladezustand der Batterie nun auch in Prozent angezeigt. Das Head-up-Display gibt auch den aktuellen Akkuladestand an.

Dank eines neuen Thermomanagements habe sich die Realreichweite erhöht, teilte der hersteller mit ohne indes konkretere Angaben zum Reichweitengewinn zu machen. Die WLTP-Werte beleiben unangetastet. Der Enyaq Coupe iV 60 kommt danach auf eine elektrische Reichweite von 416 Kilometer, der iV Coupe 80 auf 544 Kilometer und der iV Coupe 80x mit seinem Allradantrieb verfügt über 520 Kilometer. Das Allradmodell beispielsweise lässt sich durch die Optimierungen so in 35 Minuten an einem Schnelllader aufladen. Das sind vier Minuten weniger als zuvor. (mit SP-X)

Keine Beiträge vorhanden