Renault Twingo mit Gordini-Ausstattung

Kleine Sportlichkeit

Renault hat den Serien-Twingo in ein sportliches Gewand gehüllt. Die Ausstattung des Kleinwagens erfolgte aber nur auf optischer Seite.

Gordini steht für Sportlichkeit. Mit dem Twingo Gordini R. S. hat Renault bereits den Kleinstwagen auf Sportlichkeit getrimmt, mit dem nun aufgelegten Twingo Gordini wird nur die Optik entsprechend verändert. Ab 13.990 Euro ist der dynamisch gestylte Franzose zu haben.

Zwei markante Streifen von vorn bis hinten

Äußerlich ist die Ausstattungsvariante an den zwei markanten Streifen in Weiß oder Anthrazit zu erkennen, die sich von der Motorhaube übers Dach bis zum Heck ziehen. Der Wagen steht in den Farben Arktis-Weiß, Gordini-Blau Metallic und Perlmutt-Schwarz Metallic zur Verfügung. Die zweifarbigen 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, weiß gerahmten Nebelscheinwerfer sowie die Außenspiegelgehäuse und der Dachspoiler in Weiß setzen zusammen mit den stark getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben weitere Akzente.

Zweifarbige Leder-Stoff-Polster, Klimaanlage, eine Geschwindigkeitsregelanlage sowie verschiebbare Einzelsitze im Fond und ein 4x15-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion gehören zur Serienausstattung. Angetrieben wird der Twingo Gordini vom 74 kW/100 PS starken Reihenvierzylinder-Benziner. (mid)

Vorheriger ArtikelPorsche-Mitarbeiter wollen früher mehr Geld
Nächster ArtikelPreis für Lexus CT 200h steht fest
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden