Volvo XC 90 startet mit flexibler Plattform

Auf neuer Grundlage

Volvo XC 90 startet mit flexibler Plattform
Volvo XC90 mit neuer Technologie. © Volvo

Volvo kann den Nachfolger seines großen SUV XC 90 viel flexibler gestalten als bisher. Die neue Plattform schränkt die Entwickler weniger ein und bietet mehr Komfort für die Passagiere.

Mit dem neuen Volvo XC90 startet der schwedische Hersteller in den kommenden Tagen auch eine neue Plattform. Die im Laufe von vier Jahren entwickelte „skalierbare Produkt-Architektur (SPA)“ bietet größere Freiheiten bei der Entwicklung und im Design und erlaubt die Fertigung aller Modelle auf einer Produktionslinie. „Der XC 90 bietet die Agilität eines viel kleineren und flacheren Fahrzeugs sowie Fahrern und Beifahrern hohen Komfort in einem großzügigen Innenraum“, erklärt Entwickler Peter Mertens.

Weniger Einschränkungen

Mit SPA werden bisherige Design-Einschränkungen etwa bei Radstand, Überhang, Fahrzeug-Gesamthöhe und Höhe der Frontpartie hinfällig. Außerdem ermöglicht SPA einen technischen Neustart. So werden beim Volvo XC90 rund 90 Prozent der Komponenten erstmals zum Einsatz kommen. SPA bildet den Grundpfeiler des Transformations- und Wachstumsplans der Volvo Car Group, der Investitionen in Höhe von elf Mrd. US-Dollar (rund 8,2 Mrd. Euro) vorsieht. (AG)

Keine Beiträge vorhanden