Diesel kommt Benzinpreis immer näher

Nur noch 7,4 Cent günstiger

Diesel kommt Benzinpreis immer näher
Die Verbrauchsangaben der Hersteller haben nichts mit der Realität zu tun. © dpa

Der Dieselpreis befindet sich an den deutschen Tankstellen auf dem Vormarsch. Einen Grund, warum der Kraftstoffpreis sich dem Benzin E10 kontinuierlich annähert, sieht der ADAC in der weiter geringen Nachfrage nach dem neuen Biosprit.

Der Preis für einen Liter Dieselkraftstoff verringert weiter den Abstand zum Benzin E10. Zwar blieb Diesel-Preis in der vergangenen Woche im Durchschnitt konstant bei 1,441 Euro, dafür sanken die Kosten für einen Liter Super E10 um 1,3 Cent auf 1,511 Euro.

Diesel-Steuer 22 Cent günstiger als beim Benzin

Die Differrenz zwischen beiden Kraftstoffen beträgt nun 7,4 Cent. Angesichts einer niedrigeren Steuer um 22 Cent gegenüber dem Ottokraftstoff fordert der ADAC eine Erklärung der Mineralölkonzerne, warum Diesel seit mehreren Wochen klar überteuert ist und sich dem Benzinpreis immer mehr annähert.

So fordert der Verkehrsclub eine Stärkung des E10, der von den Autofahrern weiterhin zumeist abgelehnt wird. Dazu gehören verbindliche Angaben zur E10-Verträglichkeit für alle Pkw-Modelle durch die Hersteller, eine massiv verbesserte Information der Verbraucher an den Tankstellen, ein zeitlich unbefristetes Angebot der Bestandsschutzsorte Super E5 (95 Oktan) an allen Tankstellen zu fairen Preisen, sowie einen nachvollziehbaren Nachweis von Umweltvorteilen und der Nachhaltigkeit des Bio-Ethanols durch dessen Hersteller. (AG)

Keine Beiträge vorhanden