GM beeilt sich

Saturn-Verkauf

GM beeilt sich
Der Opel Astra läuft in den USA unter dem Namen Saturn © Foto: General Motors

Der Autohersteller General Motors will noch in diesem Jahr die Marke Saturn verkaufen. Für drei weitere GM-Marken werden noch Interessenten gesucht.

Der ums Überleben kämpfende US-Autobauer General Motors (GM) will den geplanten Verkauf seiner US-Marke Saturn noch in diesem Jahr abschließen. Es gebe nach wie vor mehrere Interessenten, bekräftigte GM in einer Mitteilung vom Montag in Detroit.

Konzentration auf vier Marken

Wie bereits bekannt gehört eine Investorengruppe zusammen mit Saturn-Händlern zu den möglichen Käufern. Unter der Marke Saturn wird in den USA unter anderem das in Europa gefertigte Opel-Modell Astra vertrieben.

GM will sich zur Sanierung von insgesamt vier in den USA vertriebenen Marken trennen. Neben Saturn stehen auf der Streichliste die schwedische Tochter Saab, die Geländewagenmarke Hummer und der Sportwagenbauer Pontiac. Der Konzern konzentriert sich damit künftig auf die vier Kernmarken: Chevrolet, Cadillac, Buick und GMC.

Für die Europa-Tochter rund um Opel sucht GM einen Investor. Im Gespräch sind derzeit vor allem der italienische Autobauer Fiat und der österreichisch-kanadische Autozulieferer Magna. (dpa)

Keine Beiträge vorhanden