VW verdreifacht Absatz in Indien

Plus 180 Prozent

VW verdreifacht Absatz in Indien
Das VW-Werk im indischen Chakan bei Pune © dpa

Europas größter Autobauer VW hat seinen Absatz in Indien im zurückliegenden Jahr um 180 Prozent steigern können. Insgesamt konnte die Wolfsburger über 53.000 Autos der Marken VW, Audi und Skoda absetzen.

Der Volkswagen-Konzern hat seinen Autoabsatz auf dem Wachstumsmarkt Indien im vergangenen Jahr fast verdreifacht. Zwischen Januar und Dezember 2010 seien landesweit 53 341 Fahrzeuge der Marken Volkswagen Pkw, Audi und Skoda verkauft worden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Das entspreche einem Plus von 180 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, in dem 19 000 Autos ausgeliefert worden seien. Verkaufsrenner war den Angaben zufolge der erst seit März 2010 angebotene Kleinwagen Polo sowie dessen Stufenheck-Ableger Vento mit insgesamt mehr als 25 000 verkauften Fahrzeugen.

Mit Skoda seit 2001 in Indien

Volkswagen ist seit 2001 mit der Marke Skoda in Indien vertreten. Seit 2007 werden auch Mittel- und Oberklasse-Modelle von Audi und VW angeboten. Gleichzeitig entstand nahe der westindischen Stadt Pune eine 580 Millionen Euro teure Fabrik, in der seit 2009 unter anderem der Polo sowie der Skoda Fabia vom Band rollen. In dem Werk sollen einmal 110 000 Autos im Jahr gebaut werden. Neben Europa, China und Amerika ist Indien inzwischen einer der wichtigsten Märkte für VW. (dpa)

Keine Beiträge vorhanden