Scania kündigt Börsenabschied an

Nach Übernahme von VW

Scania kündigt Börsenabschied an
Scania hat seinen Rückzug von der Börse angekündigt. © Scania

Der Lkw-Bauer Scania hat eine Woche nach der Übernahme durch VW seinen Börsenabschied angekündigt. Die Papiere werden von der Stockholmer Börse genommen, entschied der Vorstand.

Eine Woche nach Bekanntwerden der Komplettübernahme von Scania durch Volkswagen hat der schwedische Lkw-Bauer seinen Börsenabschied offiziell angekündigt. Der Vorstand habe entschieden, die notierten Papiere von der Stockholmer Börse zu nehmen, teilte Scania am Dienstag mit.

Weg frei für engere Allianz

Der letzte Handelstag war noch nicht bekannt. Am vergangenen Dienstag war klar geworden, dass die Konzernmutter den Nutzfahrzeughersteller schlucken wird: Genügend der übrigen Scania-Aktionäre hatten das VW-Angebot akzeptiert. Damit ist der Weg für eine engere Allianz in der VW-Nutzfahrzeugsparte frei, zu der auch der Lkw-Bauer (dpa)

Keine Beiträge vorhanden