Imelda Labbé wird neue Vertriebschefin bei VW

Imelda Labbé wird neue Vertriebschefin bei VW
Imelda Labbé ist neue Vertriebsvorständin bei VW. © VW

Imelda Labbé wird zum 1. Juli neue Vertriebsvorständin bei der Kernmarke VW. Die Managerin übernimmt die Position von Klaus Zellmer, der neuer Skoda-Chef wird.

Damit sind die Personalrochaden beim Wolfsburger Autobauer vorerst beendet, nachdem der bisherige Skoda-Chef Thomas Schäfer neuer Chef der Kernmarke wird. Schäfer übernimmt die Position von Ralf Brandstätter, der im Sommer als Konzernvorstand nach China wechselt.


Wie der Autobauer am Dienstag mitteilte, leitete Labbé zuletzt die Geschäfte der Volkswagen Originalteile Logistik GmbH. Früher arbeitete die Betriebswirtin auch bei General Motors und Opel. Sie verfügt über jahrlange Erfahrungen im Vertrieb und After-Sales-Geschäft. Bei Opel war Labbé unter anderem Vertriebschefin für den deutschen Markt. Von 2013 bis 2016 war sie Chefin von Skoda Auto Deutschland, ehe sie die globale Leitung After Sales des VW-Konzerns übernahm.

Vertrieb an Bedürfnissen der Kunden ausrichten

„Ich freue mich, dass wir mit Imelda Labbé eine ausgewiesene Automobil- und Vertriebsexpertin gewinnen konnten. Ihre Aufgabe wird es sein, den Vertrieb, das Marketing und den Service der Marke Volkswagen in Zeiten der Digitalisierung konsequent an den Bedürfnissen unserer Kunden auszurichten“, sagte Thomas Schäfer, der derzeit noch als Chief Operating Officer (COO) bei VW tätig ist.

Wie Hildegard Wortmann sagte, die im Konzernvorstand den Vertrieb verantwortet, spiele für den Autobauer bei der Transformation „zu New Auto“ eine herausgehobene Rolle. „Unsere Konzernmarken werden das Kundenerlebnis mit ihren digitalen Ökosystemen und neuen Geschäftsmodellen auf das nächste Level heben. Ich freue mich sehr, dass Imelda Labbé diesen Wandel an ganz zentraler Stelle bei unserer Kernmarke Volkswagen vorantreiben wird.“

Keine Beiträge vorhanden