Brandstätter übernimmt operatives Geschäft der Marke VW

Brandstätter übernimmt operatives Geschäft der Marke VW
Ralf Brandstätter wird COO der Kernmarke VW. © VW

Ralf Brandstätter wird neuer Chief Operating Office (COO) der Kernmarke Volkswagen. Seine Position als BeschaffungsVorstand behält er in Personalunion.

Wie der Autobauer am Dienstag mitteilte, werden der 49 Jahre alte Manager in seiner neu geschaffenen Position das operative Geschäft der Kernmarke leiten.


„Ralf Brandstätter verfügt über herausragende kaufmännische und technische Kompetenzen In der neu geschaffenen Funktion des COO wird er entscheidend dazu beitragen, die Marke Volkswagen weiter voranzubringen“, sagte VW-Vorstandschef Herbert Diess. Diess, der Konzern und Marke als Chef vorsteht, hatte die Schaffung der neuen Position im April nach der Personalrochade im Konzernvorstand angekündigt

Brandstätter seit 2015 Beschaffungsvorstand

Diess dankte zugleich Entwicklungsvorstand Frank Welsch für seine geleistete Arbeit. Welsch hatte nach der Berufung von Diess zum Vorstandschef des Konzerns „interimistisch viele zusätzliche Funktionen übernommen, um die erfolgreiche Führung der Markengeschäfte in einer entscheidenden Phase sicherzustellen“.

Brandstätter ist studierter Wirtschaftsingenieur. Vor seinem Studium hat er bei Volkswagen eine Ausbildung zum Betriebsschlosser absolviert. Der neue COO der Kernmarke kam 1993 zum VW-Konzern, wo er nach Stationen in der internationalen Projektsteuerung der Beschaffung als Vorstandsreferent in das Generalsekretariat von VW eintrat. Danach übernahm er verschiedene Positionen im Konzern und der Schwestermarke Seat, wo er 2008 zum Beschaffungsvorstand ernannt wurde. Seit Dezember 2015 ist Brandstätter Vorstand Beschaffung der Kernmarke VW.

Keine Beiträge vorhanden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein