Mietwagen zu Ostern teurer

Plus 5 Prozent

Wer sich zu Ostern einen Mietwagen leihen will, muss dafür deutlich tiefer in die Tasche greifen als im Vorjahr. Im Schnitt werden fast fünf Prozent mehr fällig.

Die Mietwagenpreise für die Osterferien liegen in diesem Jahr deutlich über denen des vergangenen Jahres. Im Schnitt muss für einen Kleinwagen 4,8 Prozent mehr bezahlt werden als Ostern 2009. Besonders teuer sind Mietwagen in manchen spanischen Regionen. In Mallorca und Malaga müssen in diesem Jahr 32,3 Prozent mehr auf den Tisch gelegt werden als im Vorjahr. In Berlin liegen die Mietwagenpreis 10,7 Prozent über denen von 2009, in Nizza sind die Preise um 15,4 Prozent und in Dublin um 5,0 Prozent nach oben geklettert. Dies geht aus einer Statistik des Portals billiger-mietwagen.de hervor.

Preise angezogen

Bereits im vergangenen Jahr haben die Mietwagenpreise in vielen beliebten Urlaubsregionen angezogen. Vor allem in Spanien sind die Preise im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. 2009 kostete beispielsweise in Alicante ein Auto pro Tag im Schnitt 30 Euro. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einer Steigerung um 31 Prozent. Die Mietwagenpreise in Mallorca sind im Jahr 2009 ebenfalls um 31 Prozent auf 31 Euro pro Tag geklettert. In Malaga mussten im Schnitt 28 Euro pro Tag bezahlt werden, ein Plus von 27 Prozent.

Die Preissteigerungen sind unter anderem auch auf die europaweiten Abwrackprogramme zurückzuführen. Durch den daraus resultierende Absatzboom beim Neuwagengeschäft sanken die Rabatte für die Autovermieter. Außerdem fielen die Gebrauchtwagenpreise, wodurch die Vermieter ihre alten Fahrzeuge nur unter schlechten Bedingungen verkaufen konnten. (mid)

Vorheriger ArtikelZwischen den Polen
Nächster ArtikelDer Berg ruft
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden