Kaum Staugefahr auf deutschen Fernstraßen

Skisaison dauert an

Kaum Staugefahr auf deutschen Fernstraßen
Überwiegend freie Fahrt haben die Autofahrer am kommenden Wochenende © dpa

Am kommenden Wochenende hält sich die Staugefahr in Grenzen. Lediglich die Zu- und Abfahrten in den Skiregionen werden verstopfter sein als im Rest der Republik.

Am Wochenende vom 17. bis 19. März wird der Verkehr auf den Fernstraßen überwiegend ohne Störungen fließen. Der ADAC erwartet Staugefahren lediglich im Großraum Hamburg sowie den Skigebieten. In Hamburg enden die zweiwöchigen Winterferien, in den Bergregionen dauert die Skisaison weiter an. Laut dem Verkehrsclub drohen am ehesten auf folgenden Strecken Staugefahren:

• Großraum Hamburg
• A 1 Hamburg - Bremen - Münster – Köln
• A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig
• A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln
• A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
• A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen
• A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
• A 9 München - Nürnberg - Berlin
• A 93 Kufstein - Inntaldreieck
• A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Im benachbarten Ausland ergibt sich ein identisches Bild. Auch dort werden die Staugefahren lediglich in den Bergregionen erwartet.

Um trotz guter Ausgangslage nicht von einem Stau überrascht zu werden, klicken Sie vor Fahrtantritt auf den Staumelder der Autogazette, der sich alle fünf Minuten erneuert und die Staus auf deutschen Fernstraßen anzeigt. (AG)

Vorheriger ArtikelKBA erhält Testgelände für Messfahrten
Nächster ArtikelDacia Sandero: Der Vorreiter
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden