Verkaufsstart für neuen Elektro-Smart

Preis beginnt bei 18.190 Euro

Verkaufsstart für neuen Elektro-Smart
Produktion des Elektro-Smart in Hambach. © Daimler

Der Autobauer Daimler hat am heutigen Dienstag mit der Produktion des neuen Elektro-Smart begonnen. Zugleich ist der rein elektrisch angetriebene Stadtflitzer ab sofort bestellbar.

Daimler hat an diesem Dienstag mit der Serienfertigung der neuen Generation des Smart Electric Drive in seinem Werk im lothringischen Hambach begonnen. Wie das Unternehmen zudem mitteilte, ist das Coupé des Elektro-Smarts ab sofort zum Preis von 18.910 Euro zuzüglich einer monatlichen Miete für die Batterie von 65 Euro bestellbar. Das Cabrio steht mit 22.000 Euro in der Preisliste; auch hier kommt die Monatsgebühr für die Batterie hinzu. Die Auslieferung des Elektro-Smart soll in Deutschland im Spätsommer erfolgen.

In den Ausbau der Produktionsstätte in Hambach investierte Daimler mehr als 200 Millionen Euro. „Der neue Smart Electric Drive und der Ausbau des Werks Hambach sind zwei wichtige Meilensteine für die Zukunft von Smart“, sagte Smart-Chefin Annette Winkler. Wie sie hinzufügte, solle der Elektro-Smart dafür sorgen, dass Smart seine „führende Position in der urbanen Mobilität“ weiter ausbauen kann.

Elektro-Smart mit 145 Kilometer Reichweite

Der Elektro-Smart wird in Hambach wie die Modelle mit Verbrennungsmotor im Standard-Fertigungsprozess gebaut. „Wir haben hier erstmalig die durchgängige, perfekt integrierte Fertigung von Modellen mit Elektroantrieb und Verbrennungsmotor umgesetzt“, sagte der Leiter des Werkes Hambach, Joachim Betker. „Die von Beginn an angelegten Potenziale des Smart-Fahrzeugkonzepts für verschiedene Antriebsformen nutzen wir in der Produktion jetzt optimal aus“, fügte er hinzu.

Unterwegs ist der Elektro-Smart mit einem 75 PS starken Elektromotor, der in 4,8 Sekunden auf Tempo 60 beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 125 km/h. Die 17,6 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie sorgt für eine zumindest lokal emissionsfreie Reichweite von 145 Kilometern. Die Batterie für den E-Smart kommt aus einem Joint-Venture mit Bosch und Evonik.

Mit einem neuen Vertriebsmodell versucht Smart den Einstieg in die Elektromobilität attraktiv zu machen. So lässt sich der Elektro-Smart nicht nur kaufen, finanzieren oder leasen, sondern es besteht auch die Option, die Batterie zu mieten. Wer das nicht möchte, dem wird die Möglichkeit geboten, statt einer Batterie-Monatsmiete den Smart zu einem höheren Preis zu kaufen. Wer sich für diese Variante entscheidet, für den kostet das Coupé dann inklusive Batterie 23.600 Euro, für das Cabrio werden 26.770 Euro. (AG/FM)

Keine Beiträge vorhanden