Skoda notiert besten Mai aller Zeiten

Superb-Verkäufe mehr als verdoppelt

Skoda notiert besten Mai aller Zeiten
Skoda will für mehr Vertrauen beim Gebrauchtwagenkauf sorgen. © Skoda

Skoda hat den Mai mit neuen Bestwerten abgeschlossen. Selbst auf derzeit schwachen Märkten konnte die tschechische VW-Tochter zum Teil hohe Gewinne erzielen.

Skoda hat den besten Mai der Unternehmensgeschichte gefeiert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat legte die tschechische VW-Tochter bei den Auslieferungen um 4,5 Prozent zu und verkaufte weltweit 96.700 Fahrzeuge.

„Wir freuen uns, den positiven Trend der letzten Monate auch im Mai fortsetzen zu können“, sagt Werner Eichhorn, Skoda-Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing. „Das deutliche Wachstum in Europa und anderen Regionen unterstreicht, dass unsere junge Modellpalette im Markt gut ankommt. Insbesondere der neue Superb und der Yeti verzeichnen hohe Kundennachfrage“, so Eichhorn

Skoda wächst in Russland zweistellig

Dabei war Skoda besonders auf den wichtigen Märkten erfolgreich. Auf dem für Skoda größten Einzelmarkt China verzeichnete Skoda ein Plus von 2,4 Prozent auf 24.200 verkaufte Einheiten. In Europa konnten die Tschechen um 8,2 Prozent zulegen, in Deutschland, dem zweitgrößten Einzelmarkt, mit 15.500 Neuzulassungen gar zweistellig um 10,8 Prozent.

Ebenfalls zweistellig fiel das Wachstum in Russland aus. 4700 verkaufte Einheiten bedeuteten einen Zuwachs über 23,7 Prozent. Dabei ist der neue Superb ein Erfolgsträger. Das Flaggschiff der Marke, das im letzten Jahr auf den Markt eingeführt wurde, konnte den Absatz mehr als verdoppeln und landete bei 110,2 Prozent. (AG/TF)

Keine Beiträge vorhanden