Skoda Enyaq iV Coupé: Topvariante kostet rund 58.000 Euro

Skoda Enyaq iV Coupé: Topvariante kostet rund 58.000 Euro
Der Skoda Enyaq leistet als RS 300 PS. © Skoda

Viele Kunden haben auf das Coupé des Skoda Enyaq iV gewartet. Nun ist die Topvariante des E-Autos des tschechiaschen Autobauers bestellbar.

Der 299 PS starke RS iV kostet mit Allrad mindestens 57.700 Euro in der Preisliste. Davon kann noch die Innovationsprämie in Höhe von knapp 7800 Euro abgezogen werden.


Ab Mai sollen die Fahrzeuge im Handel sein. Die Einführung der anderen Coupé-Versionen ist für den Spätsommer geplant.

Rote Reflektoren an der Heckschürze

Das erste batterieelektrische RS-Modell weist die typischen Merkmale der sportlichen Skoda-Modelle auf wie schwarze Karosseriebauteile, Seitenschweller in Wagenfarbe sowie eine rote Reflektorleiste an der Heckschürze.

Zum Serienumfang des RS iV zählen Matrix-Scheinwerfer, 20-Zoll-Felgen, ein Panorama-Glasdach, Sportsitze, Dreizonen-Klimaanlage und Navigation. Die RS-Variante verfügt über einen 82 kWh großen Akku, die Reichweite beträgt bis zu 500 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h, das sind 20 km/h mehr als bei den anderen Coupe-Versionen. Den Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt dem Topmodell in 6,5 Sekunden. Für einen kraftvollen Antritt sorgt ein maximales Drehmoment von 460 Nm. Damit auch die Fahrdynamik stimmt, ist der RS mit einem Sportfahrwerk ausgestattet. Damit liegt das Coupé vorne um 15 Millimeter und hinten um zehn Millimeter tiefer.

Großzügige Platzverhältnisse

Das Coupé bietet seinen Fahrerinnen und Fahrern zudem großzügige Raumverhältnisse. Das Kofferraumvolumen liegt bei bis zu 570 Litern. Die 77 kWh starke Batterie lässt sich an einem Schnelllader in der 36 Minuten von zehn auf 80 Prozent aufladen.

Das Coupe ist serienmäßig mit einem Panoramaglasdach unterwegs. Daneben verfügt die Topversion des Coupes über das sogenannte Crystal Face, einen beleuchteten Kühlergrill aus 131 LED-Leuchten. an der Front. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden