Skoda baut ab 2020 Elektrofahrzeuge

2019 kommt Plug-in-Hybrid

Skoda baut ab 2020 Elektrofahrzeuge
Skoda-Chef Bernhard Maier präsentiert das Elektroauto Vision E. © Skoda

Skoda wird ab 2019 mit dem Superb sein erstes Plug-in-Modell auf den Markt bringen. Ein Jahr später folgt das erste rein elektrische Modell.

Die VW-Tochter Skoda wird ab 2019 in seinem Stammwerk in Mlada Boleslav mit dem Bau von Elektrokomponenten für Plug-in-Hybride beginnen. Als erstes elektrifiziertes Modell der Tschechen wird das Flaggschiff Superb im gleichen Jahr auf den Markt kommen. Der


Superb wird im Werk Kvasiny produziert.

Wie der Autobauer am Montag mitteilte, wird das Unternehmen in Mlada Boleslav aber auch Elektrokomponenten für Plug-in-Hybride anderer VW-Konzernmarken produzieren. „Die Zukunft von Skoda wird elektrisch“, sagte Skoda-Vorstandschef Bernhard Maier. Wie er hinzufügte, wird Skoda bis zum Jahr 2025 fünf rein elektrisch betriebene Modelle in den verschiedenen Segmenten anbieten. „Wir freuen uns, dass der erste rein batterieelektrische Skoda in der Tschechischen Republik gebaut wird. Diese Entscheidung unterstreicht das große Vertrauen des Konzerns in die Skoda-Belegschaft. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Marke Skoda und des Automobilstandortes Tschechien“, so Maier.

Der Autobauer hatte zuletzt auf der Auto Shanghai mit der Elektrostudie Skoda Vision E einen Ausblick darauf gegeben, wie sich das Unternehmen die Zukunft elektrischen und autonomen Fahrens vorstellt. Für Skoda ist die Elektrifizierung der Modellpalette einer der Eckpfeiler der Strategie 2025. Zu dieser Strategie gehört auch unter anderem der Ausbau der Digitalisierung. (AG/FM)

Keine Beiträge vorhanden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein