Kfz-Gewerbe kritisiert hohe Rabatte beim Autokauf im Internet

ZDK-Bundestagung in Düsseldorf

Kfz-Gewerbe kritisiert hohe Rabatte beim Autokauf im Internet
Die Rabatte für Neuwagen sind zurück gegangen. © dpa

Mit Kritik hat der Zentralverband des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) auf die hohen Rabatte bei Neuwagen reagiert. Gerade Internetbörsen würden für „diese Art von Bauernfängerei genutzt“.

Die hohen Rabatte bei stark nachgefragten Neuwagen im Internet haben den Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) auf den Plan gerufen. ZDK-Präsident Robert Rademacher machte diesen Umstand auf der Bundestagung in Düsseldorf als einen Grund für die unbefriedigende Renditesituation im Kfz-Gewerbe aus.

Für den ZDK würden „vor allem diverse Internetbörsen für diese Art von Bauernfängerei genutzt, weil das günstig angepriesene Fahrzeug auf Nachfrage oft nicht mehr verfügbar sei“, heißt es in einer Pressemitteilung des ZDK an diesem Montag. Die örtlichen Händler würden dann von den Kunden mit den aus Sicht des ZDK irrealen Konkurrenzangeboten konfrontiert. Sie seien dann nicht selten gezwungen, darauf einzugehen, „um den Kunden nicht zu verlieren oder einen potenziellen neuen Service-Kunden zu gewinnen“.

Hohe Neuwagen-Rabatte im Internet

Wie ZDK-Präsident Robert Rademacher sagte, würde so eigentlich „vernünftigen Händlern der durchschnittliche Bruttogewinn in der Kostenstelle Neuwagen vermasselt“. Deshalb müssten zusammen mit den Herstellern Regelungen geschaffen werden, „die Leistungen eines Händlers, wie die Ausstellung des Fahrzeugs, Kundenberatung und Probefahrt, angemessen zu berücksichtigen“, heißt es. „Jeder Hersteller, der nur etwas auf sich und seine Marke hält, darf es nicht zulassen, dass seine Produkte im Internet verramscht werden“, sagte Rademacher.

Wer derzeit auf den großen Internetportalen wie beispielsweise MeinAuto.de oder Autohaus24.de unterwegs ist, findet dort beispielsweise Neuwagen wie den Fiat Panda mit über 37 Prozent Rabatt annonciert, selbst ein Bestseller wie der VW Golf ist dort mit einem Preisnachlass von über 21 Prozent und mehr zu haben. Doch auch im Internet gilt, genau hinschauen und die Preise vergleichen, denn unter Umständen sind diese Schnäppchen an bestimmte Voraussetzungen wie beispielsweise die Konfiguration des Fahrzeuges oder eine Eroberungsprämie geknüpft. (AG/FM)

Keine Beiträge vorhanden