Polestar O2: Das «Hero Car» der Marke

Polestar O2: Das «Hero Car» der Marke
Polestar hat mit dem O2 einen faszinierden Roadster präsentiert. © Polestar

Der Elektroautobauer Polestar hat das Konzept eines Roadsters präsentiert: der O2. Er soll die Vision einer neuen Ära von Sportwagen sein, so die Schweden.

Mit dem O2 habe man versucht, einen Roadster für das Elektrozeitalter neu zu definieren, teilte der schwedische Autobauer mit. Für Polestar-Chef Thomas Ingenlath ist der Polestar O₂ das Hero Car der Marke.


„Er lässt das Ausmaß unseres Potenzials erahnen und ist ein Vorgeschmack auf das, was wir mit den Talenten und der Technologie, die wir im eigenen Haus bündeln, entwerfen und entwickeln können. Er sieht nicht nur unglaublich aus, die Möglichkeit, das Dach absenken zu können, ohne einen Motor zu hören, verspricht ein großartiges Fahrerlebnis.“

Neue Ära von Sportwagen

Für Polestar-Designchef Maximilian Missoni ist der Roadster die „Vision einer neuen Ära für Sportwagen. Indem er den Fahrspaß mit offenem Verdeck mit der Elektromobilität verbindet, kreiert er neuartige Emotionen. Doch das Konzeptfahrzeug sieht nicht nur gut aus, sondern soll sich ebenso fahren lassen. „Der wahre Spaß beginnt, wenn man einlenkt“, so Missoni.

So soll sich der Roadster durch eine „straffe Karosseriekontrolle, hohe Steifigkeit und intuitive Dynamik“ auszeichnen, die sich durch die Vorteile Aluminiumplattform auszeichnen. Entwickelt wurde sie vom Polestar Forschungs- und Entwicklungsteam in Großbritannien. Die Steifigkeit der Plattform würde für ein dynamisches Ansprechverhalten sorgen und die Fahrdynamik sei dank kleiner Rollwinkel und hoher Rolldämpfung straff und agil, versprechen die Schweden.

Anleihen beim Polestar Precept

Leider nur ein Konzept: der Polestar O2. Foto: Polestar

Mit Blick auf das Design des O2 hat sich das Team um Missoni am Konzeptfahrzeug Polestar Precept orientiert. Es zeigte, wie sich die Designsprache von Polestar an verschiedene Karosseriestile anpassen lassen. „In diesem Fahrzeug treffen Technologie und Kunst, Präzision und Formsprache aufeinander – und zwar mit einer entschlossenen, aber nicht aggressiven Haltung“, so Missoni.

Wie Polestar mitteilte, sollen in den kommenden drei Jahren drei neue Fahrzeuge auf den Marktkommen, von denen jedes die Möglichkeit bietet, die Ideen aus den Konzeptfahrzeugen aufzunehmen. Wie bei allen Polestar-Modellen spielt auch beim O2 das Thema Nachhaltigkeit und Recycling eine wichtige Rolle. Entsprechend kommen wo möglich auch nur Materialien zum Einsatz, die recycelt sind bzw. sich recyclen lassen.

Keine Beiträge vorhanden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein