Piaggio MP3: Dreirad-Klassiker in Neuauflage

Piaggio MP3: Dreirad-Klassiker in Neuauflage
Wie bisher steht der MP3 auf drei Rädern, fährt sich jedoch wie ein Zweirad. © Piaggio

In der Welt der Roller ist der Piaggio MP3 eine feste Größe. Die aufgefrischte Version kommt mit zwei Motorisierungen und neuen Assistenzsystemen.

Im Juli bringt Piaggio eine umfangreich modernisierte Neuauflage seines Dreirad-Klassikers MP3 auf den Markt. Die Modellpflege sorgt für frische Optik und neue Assistenzsysteme. Den in zwei überarbeiteten Antriebsversionen erhältlichen Italiener werden auch künftig Inhaber eines Pkw-Führerscheins fahren dürfen.


Deutlich verändert hat sich beim MP3 die Frontverkleidung mit neuen und die Breite betonenden LED-Doppelscheinwerfern sowie seitlich integrierten LED-Blinkern. Das Heck mit horizontal angeordneter LED-Rückleuchte ist schlanker. Neu sind zudem Nummernschildhalterung, Sitzbank oder das Design der 13-Fünfspeichen-Räder.

Im Cockpit gibt es neue Griffarmaturen im Motorradstil sowie ein 7-Zoll-Farbdisplay. Ist letzteres mit dem Infotainmentsystem MIA gekoppelt, werden neben Fahrinformationen auf dem Bildschirm auch Navigation sowie Anruf- und Nachrichtenmeldungen eines per App mit dem Bordsystem verbundenen Smartphones angezeigt. In der App werden Fahrinformationen gesammelt, die später auch als Statistiken abrufbar sind. Mit der App lassen sich außerdem die Funktionen Bike-Finder und Follow-Me nutzen. Steuern lässt sich das Infotainmentsystem über Vier-Tasten-Joysticks am linken Lenkergriff.

Einstiegsmodell startet bei knapp 11.000 Euro

Neues Topmodell ist der 530 hpe Exclusive, der als erster Roller überhaupt mit dem Assistenzpaket ARAS ausgestattet ist. Dank 4D-Bildgebungsradar verfügt das Dreirad über Tot-Winkel-Warner und Spurwechselassistent. Alle MP3 verfügen zudem über ABS und Traktionskontrolle. Neu ist speziell beim Exclusive eine Rückfahrfunktion in Kombination mit Heckkamera, die Rückwärtsrangieren auch auf engem Raum erlaubt. Außerdem gibt es einen Tempomat.

Einstiegsmodell ist der rund 10.800 Euro teure MP3 400 hpe, der von einem 35 PS starken Einzylinder-Motor mit 399 Kubikzentimeter Hubraum bis maximal 135 km/h beschleunigt wird. Der Verbrauch liegt bei 3,8 Liter.

Das rund 13.300 Euro teure Topmodell 530 hpe Exclusive wird von einem modernisierten Einzylinder mit einem von 493 auf 530 Kubikzentimeter vergrößerten Hubraum angetrieben. Die Leistung bleibt mit 44 PS unverändert, das Drehmoment ist auf 50 Newtonmeter leicht gestiegen. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Piaggio mit weiterhin 145 km/h an, der Verbrauch liegt bei 4,0 Liter. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden