Opel nennt Preise für den Astra

Unveränderter Einstiegspreis

Opel nennt Preise für den Astra
Der neue Opel Astra kostet mindestens 17.260 Euro. © Opel

Auf der IAA in Frankfurt im September enthüllt Opel den neuen Astra. Die Preise für das ab sofort bestellbare Kompaktmodell stehen bereits fest.

Opel hat die Preise für den neuen Astra bekannt gegeben. Die elfte Generation des Kompaktmodells, das auf der IAA in Frankfurt im September Weltpremiere feiert, startet als 1,4-Liter-Benziner mit 100 PS zum Preis von 17.260 Euro und kostet somit ebenso viel wie sein Vorgänger. Die Dieselvarianten stehen ab 20.260 Euro zur Verfügung – laut Opel 650 Euro günstiger als beim Vorgänger.

Opel Astra mit blendfreiem Fernlicht

Bereits für 17.960 Euro kann der 77 kW/105 PS starke Dreizylinder 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo geordert werden, der laut Opel das sauberste und sparsamste benzingetriebene Modell der Kompaktklasse ist. Insgesamt reicht die Leistungsspanne zum Marktstart von 95 bis 150 PS, stärkere Varianten und eine OPC-Version werden folgen.

Der neue Astra glänzt neben den neuen Aggregaten auch mit Fahrsicherheitssystemen wie das IntelliLux LED-Matrix-Licht mit blendfreiem Fernlicht, das die Fahrt bei Nacht fast zum Tag macht, wie die Autogazette bei Validierungsfahrten mit dem so genannten Erlkönig bereits feststellen konnte. Und mit 1150 Euro Aufpreis ist das neue System sogar 100 Euro günstiger als das AFL+-System.

Spezielle Angebote für frühe Besteller

Der neue Opel Astra kostet mindestens 17.260 Euro.
Auch das Cockpit hat sich im neuen Opel Astra verändert Opel

Auch das neue Telematiksystem OnStar mit Notruf-Funktion und WLAN-Hotspot ist mit an Bord und feiert ebenso Premiere wie das IntelliLink-System, das bereits in vierter Generation erscheint. Ebenfalls mit an Bord können Verkehrsschildassistent, Spurassistent mit aktiver Lenkkorrektur, Abstandsanzeige und Frontkollisionswarner mit automatischer Notbremsfunktion kommen.

Der Astra kann in den vier Ausstattungslinien Selection, Edition, Dynamic und Innovation geordert werden. Während laut Opel der Dynamic Trim-Level designorientiert ausgerichtet ist, setzt die Ausstattungslinie Innovation auf noch mehr Komfort. Frühbesteller kommen zudem noch in den Genuss eines Parkpiloten vorn bei Astra Edition und Astra Dynamic, sowie 17 Zöller ohne Aufpreis für die Dynamic-Variante. (AG/TF)

Vorheriger ArtikelVW-Führungskräfte planen neue Strategie
Nächster ArtikelHyundai Tucson mit spezieller Intro Edition
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden