Vom Sägeblatt zum Automobil

150 Jahre Peugeot-Löwe

Vom Sägeblatt zum Automobil
Das historische Logo mit dem Löwen auf einem Pfeil © Foto: Peugeot

Der Peugeot-Löwe begeht seinen 150. Geburtstag. Das bekannte Logo zierte aber erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Automobile des Herstellers.

Peugeot feiert seinen Löwen. Vor 150 Jahren zierte das Logo erstmals ein Produkt des französischen Herstellers - auf einem Sägeblatt, dem damals herausragenden Artikel der Peugeot-Brüder Jules und Emile.

Premiere auf dem Sägeblatt

Seit 1810 wurden in dem Unternehmen Werkzeuge hergestellt, der Löwe sollte nun die drei wichtigsten Eigenschaften der Sägeblätter versinnbildlichen: Widerstandsfähigkeit, Geschmeidigkeit und Schnelligkeit. Zugleich ist der Löwe das Wappentier der Franche-Comté und damit der Region, in der die Geburtsstätte von Peugeot liegt - in der kleinen Ortschaft Hérimoncourt südöstlich von Montbéliard, unweit des heutigen Stammwerks Sochaux.

Auf dem ersten Peugeot-Automobil mit Benzinantrieb, das Armand Peugeot 1896 in Lille produzierte, fehlte das Wappentier aber noch. Der Cousin von Jules und Emile trieb seine eigenen Visionen auf dem Automobilsektor voran, während sich Jules und Emile zunächst noch hauptsächlich den Sägeblättern, Kaffeemaschinen und Pfeffermühlen widmeten. Ab 1905 stiegen die beiden Brüder dann aber auch ins automobile Leben ein und setzten den Löwen gleich doppelt ein.

Bronzestatue in 20er Jahren

Im Wandel der Zeiten veränderte sich das Logo Foto: Peugeot

Zum einen wurde der gefertigte Kleinwagen «Lion Peugeot» genannt, zum anderen fand das Markenlogo Platz auf dem Mobil. Fünf Jahre später fusionierten die Cousins zu einem Unternehmen, so dass der Löwe auch die anspruchsvolleren Fahrzeuge von Armand Peugeot zierte.

Im Laufe der Zeit verwandelt sich das Erscheinungsbild des Löwen. Anfangs noch auf einem Pfeil spazierend, konnte der König der Tiere ab Mitte der 1920er-Jahre als kleine Bronzeskulptur erworben werden, die einen stehenden Löwen mit erhobener Pranke darstellt. Ab 1933 wird ein Löwenkopf als Kühlerverschluss eingeführt. Zum Modelljahr 1959 wird der plastische Löwenkopf endgültig abgeschafft, weil er bei Kollisionen mit Fußgängern und Radfahrern eine potenzielle Gefahr darstellt.

Im ab 1948 hergestellten Peugeot 203 findet der Löwe dann seine endgültige Entsprechung als Wappentier, das auf den Hinterläufen steht und die Tatzen hebt. Das Markenlogo von Peugeot in seiner heutigen Form wurde 1998 eingeführt und 2002 letztmalig überarbeitet. (AG)

Keine Beiträge vorhanden