Jaguar bringt XKR-S als Cabrio

Start im Frühjahr

Jaguar bringt XKR-S als Cabrio
Das Jaguar XKR-S Cabrio wird mehr als 130.000 Euro kosten. © Jaguar

Der schnellste Serien-Jaguar ist ab dem kommenden Frühjahr auch offen zu genießen. Der britische Hersteller zeigt in L.A. die Cabrio-Variante des XKR-S.

Den Jaguar XKR-S gibt es künftig auch als Cabrio. Die offene Version des schnellsten Jaguar-Serienmodells der Markengeschichte ist derzeit auf der LA Autoshow in Los Angeles (Publikumstage: 18. bis 27. November) zu sehen und kommt im Frühjahr in den Handel. Preise nannte Jaguar zwar noch nicht. Aber sicher wird das Cabrio teurer als das Coupé zu Preisen ab 129.900 Euro.

Das Jaguar XKR-S Cabrio schafft 300 km/h

Im offenen Sportwagen kommt ein V8-Motor mit Kompressoraufladung zum Einsatz. Aus 5,0 Litern Hubraum schöpft er 405 kW/550 PS und beschleunigt den Wagen damit in 4,4 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 300 km/h.

Genau wie beim Coupé hat Jaguar für die schnellste Variante des XK zudem das Design überarbeitet, die Ausstattung erweitert und das Fahrwerk neu abgestimmt. Das Auto liegt einen Zentimeter tiefer auf der Straße und ist deutlich härter gefedert. (dpa/tmn)

Keine Beiträge vorhanden