Ford verstärkt B-Max

Dreizylinder mit 140 PS

Ford verstärkt B-Max
Der Ford B-Max erhält einen 140 PS starken Dreizylinder. © Ford

Ford feuert den B-Max an. Neben dem stärksten Dreizylinder erhält der Mini-Van auch noch eine neue Ausstattungslinie.

Ford erweitert das Angebot seines Mini-Vans B-Max. Neben einer neuen Ausstattungslinie ist ab Februar das 1,0-Liter-Aggregat nun auch mit 103 kW/140 PS lieferbar.

Starker Dreizylinder auch im Ford Ecosport und Fiesta

Die stärkste Variante des Dreizylinders, die auch im Kleinwagen Fiesta und im Mini-SUV Ecosport zum Einsatz kommt, beschleunigt den B-Max in 10,4 Sekunden auf 100 km/h. Den Benzinverbrauch gibt Ford mit 5,0 Liter auf 100 Kilometern an. 22.350 Euro kostet der damit ausgerüstete Mini-Van mindestens, dann in der neuen Ausstattungslinie „Colourline“.

Wesentliche Merkmale dieser Ausstattung, die auf der „Trend"-Version basiert, sind schwarz lackierte Außenspiegel und ein schwarz lackiertes Dach, unabhängig davon, welche Farbe das Auto sonst hat. Außerdem gehören ein Heckspoiler in Wagenfarbe, dunkel getönte Scheiben und 16-Zoll-Leichtmetallräder zum Umfang. Für Konnektivität sorgt das sprachgesteuerte Infotainmentsystem Ford Sync mit 8,8-Zentimeter-Display. Mit dem kleinsten Motor liegt die neue Ausstattungslinie bei 19.700 Euro, in der günstigsten Version „Ambiente“ kostet der B-Max 16.050 Euro.

Vorheriger ArtikelDieselgate als Chance für Elektroautos in USA
Nächster ArtikelKronzeuge belastet Führung der Motoren-Entwicklung
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden