Neuwagen: Fehlender Mut bei Autofarben

Neuwagen: Fehlender Mut bei Autofarben
Mercedes zählt mittlerweile zu den führenden Abo-Anbietern. © Mercedes-Benz

Autokäufern fehlt der Mut zur Farbe. So war im vergangenen Jahr Weiß weltweit wieder die mit Abstand beliebteste Farbe bei Neuwagen.

39 Prozent der 2022 produzierten Fahrzeuge waren in dieser Farbe lackiert, wie aus dem „Color Report for Automotive OEM Coatings“ des Chemieunternehmens BASF hervorgeht. Auf Platz 2 des internationalen Farbrankings folgt Schwarz (18 Prozent), dahinter liegen Grau (16 Prozent) und Silber (8 Prozent).

Insgesamt sind diese achromatischen Farben auf rund 80 Prozent der weltweiten Neuwagen zu finden. Bei den chromatischen Farbtönen waren 2022 Blau (8 Prozent) und Rot (5 Prozent) beliebt, sie mussten aber gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang um je 1 Prozent hinnehmen. Grün, Braun, Orange, Gelb, Beige und Violett kommen auf einen Marktanteil von je 1 Prozent.

Asien mit kleinen Unterschieden

Im Asien-Pazifik-Raum dominierte Weiß mit einem Anteil von 45 Prozent. Hier sind allerdings Grautöne auf dem Vormarsch. Gegenüber 2021 konnten sie von 10 auf 15 Prozent zulegen. Weiterhin oft vertreten waren schwarze Autos (18 Prozent). Silber (6 Prozent) war weniger gefragt. Insgesamt kommen die achromatischen Farben auf 84 Prozent bei Neuwagen. Ein wenig bunt durfte es aber auch sein: Blau (6 Prozent) und Rot (4 Prozent) waren recht häufig vertreten; braune, grüne, orange, gelbe, beige und violette (je 1 Prozent) Fahrzeuge lockerten das Farbspektrum auf.

Auch in Südamerika lieben Autokäufer weiße Autos. 39 Prozent der Neuwagen rollten weiß lackiert aus den Fabrikhallen. Grau (20 Prozent), Silber (16 Prozent) und Schwarz (11Prozent) waren ebenfalls stark vertreten. Ein wenig Farbe brachten Rot (6Prozent) und Blau (5Prozent) in die südamerikanische Autowelt. Für Beige (2 Prozent) und Braun (1 Prozent) entschieden sich ebenfalls südamerikanische Neuwagenkäufer.

Orange mit geringem Zuspruch

Die Farbauswahl der Neuwagen in Nordamerika war 2022 auch von Weiß (33 Prozent) und Schwarz (22 Prozent) geprägt. Hinter Grau (15 Prozent) hatte sich Blau mit 10 Prozent auf den vierten Rang vor Silber (8 Prozent) der beliebtesten Farben positioniert. Dazu gesellten sich Rot (7Prozent) und Grün (2 Prozent). Die Farben Violett, Beige und Gelb (je 1 Prozent) sorgten für Abwechslung bei der weiß-schwarz-grauen-Dominanz.

Im EMEA-Raum (Europa, Naher Osten und Afrika) haben die vier achromatischen Farbtöne einen Anteil von 77 Prozent. Auch hier dominierte Weiß (29 Prozent) vor Grau und Schwarz (je 19 Prozent) und Silber (10 Prozent). Blau (11 Prozent) führte bei den chromatischen Farbtönen vor Rot (5Prozent). Orange konnte sich auf einen Marktanteil von 2 Prozent verbessern und lag damit gleichauf mit Grün. Gelb, Braun und Beige (je 1 Prozent) sind ebenfalls im Kommen. (SP-X)

Vorheriger ArtikelDacia: Haben mit Spring E-Mobilität revolutioniert
Nächster ArtikelBereits 44 Prozent der Hotels mit Lademöglichkeit
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden