Mini E auf den Straßen von Berlin

BMW zieht nach

Mini E auf den Straßen von Berlin
Stecker ran - auftanken © Foto: BMW

Daimler hat Anfang September den Anfang gemacht. Auch BMW wird demnächst in Berlin einen Projektversuch mit Elektrofahrzeugen starten.

Nach Daimler will auch der Autokonzern BMW in Berlin ein Projekt mit Elektroautos starten. Eingesetzt wird eine Elektroversion des Mini. Der Energiekonzern Vattenfall Europe wird die Stromtankstellen errichten, wie beide Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Die Einzelheiten sollen am 25. November in einer Veranstaltung mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgestellt werden.

Bis 250 Kilometer Reichweite

BMW hatte erst am Dienstag Versuche mit 500 «Mini E» in Los Angeles und New York für Anfang kommenden Jahres angekündigt. Die Fahrzeuge sollen eine Reichweite von 200 bis 250 Kilometern haben und sich mit Hilfe einer speziellen Ladebox für die heimische Garage in zwei bis zweieinhalb Stunden aufladen lassen.

Daimler und der Stromversorger RWE hatten Anfang September den Aufbau einer Infrastruktur in Berlin für Fahrzeuge mit Elektromotor bekanntgegeben. Bis Ende 2009 will RWE rund 500 Stromtankstellen in der Bundeshauptstadt installieren. Daimler wird zunächst rund 100 Kleinwagen vom Typ smart an ausgewählte Kunden ausliefern. (dpa)

Keine Beiträge vorhanden