Heizen auch bei elektrischer Fahrweise

Toyota Prius Plug-in Hybrid

Gerade im Winter kann es in Elektroautos recht kalt werden. Doch das trifft nicht auf den Toyota Prius Plug-in Hybrid zu. Er heizt auch bei rein elektrischer Fahrweise.

Ohne Motorabwärme kann es in Elektroautos im Winter ziemlich kalt werden. Toyota setzt beim Prius Plug-in Hybrid daher einen Klimakompressor mit Wärmepumpe ein, die beide elektrisch arbeiten. Diese Kombination heizt den Innenraum auch bei rein elektrischer Fahrt oder beim Aufladen der Akkus an der Steckdose, wenn der Verbrennungsmotor nicht arbeitet. Über einen Knopf an der Fernbedienung lässt sich die Klimaanlage auch aus der Entfernung starten, damit beim Einsteigen die passende Temperatur herrscht.

Unterwegs mit Lithium-Ionen-Batterie

Der Plug-in-Prius verfügt gegenüber dem normalen Hybridmodell über eine Lithium-Ionen-Batterie, die eine rein elektrische Fahrt auch über längere Strecken ermöglicht. Erst wenn die Stromspeicher leer sind, schaltet sich der Verbrennungsmotor dazu. Der Marktstart in Deutschland ist nicht vor 2012 zu erwarten. Derzeit sind in Europa aber bereits Fahrzeuge im Alltagstest unterwegs. (mid)

Vorheriger ArtikelRenault Gordini: Die Legende lebt
Nächster ArtikelUnfallzahlen steigen im Herbst
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden