e.Go e.Wave X: Mini-SUV aus Aachen

e.Go e.Wave X: Mini-SUV aus Aachen
e.Go bietet den Kleinstwagen Life nun als e.Wave X an. © e.Go

Der Elektroautobauer e.Go erweitert sein Modellangebot. Mit dem e.Wave X bringen die Aachener eine Cross-Variante ihres Kleinstfahrzeuges auf den Markt.

Die neue Variante, die 2020 mit dem Konzeptfahrzeug Cross angedeutet wurde, zeichnet sich durch breiter ausgestellte Radhäuser, Robustbeplankung, spezielle 18-Zoll-Räder, Dachreling und Zusatzscheinwerfer aus.


Der e.Wave X wird mit 109 PS Motorleistungen das bislang stärkste Modell der Life-Familie sein, die Reichweite soll dank neuer Batterie von 171 auf 240 Kilometer steigen. Präsentiert hat e.Go sein Fahrzeug in der Vorwoche in Berlin zusammen mit Weltklasse-Fußballer Neymar, den e.Go als Markenbotschafter verpflichten konnte.

Preis bei mindestens 25.000 Euro

Genauere Spezifikationen sollen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden. Im Innenraum bietet der e-Wave X ein Infotainmentsystem, dessen Touchscreen zusammen mit dem digitalem Kombiinstrument in einen 23-Zoll-Widescreen eingefasst wurde.

Der e.Wave X von e.Go bietet Cross-Styling. Foto: e.Go

Der reservierbare und ab Ende 2022 verfügbare e.Wave X wird mindestens 25.000 Euro kosten. Von diesem Preis wurde der Herstelleranteil vom Umweltbonus in Höhe von 3.570 Euro abgezogen. Bei einer Zulassung bis Ende des Jahres lässt sich der Preis auf 19.000 Euro verringern, sofern der staatliche Umweltbonus-Zuschuss in Höhe von 6.000 Euro beantragt wird. Die Reservierung für den e.Wave X ist noch bis um 9 Uhr am 16. Mai kostenlos Danach fallen 50 Euro an, ab dem 23 Mai werden 100 Euro fällig.

Auf seiner Website bewirbt e.Go sein neustes Modell als klimaneutral und voll recycelbar. „Ein Auto ohne Schnickschnack mit viel Spaß für die Stadt. Cool und nachhaltig: Kurz: No Bullshit!“ Das bisherige Modell, der e.Go Life, ist für dieses Jahr ausverkauft. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden