Dacia-Familienvan feiert als „Lodgy Glace“ Premiere

Rennversion mit 350 PS

Dacia-Familienvan feiert als „Lodgy Glace“ Premiere
Der Dacia Lodgy feiert als Rennauto sein Debüt. © Dacia

Im kommenden Jahr erweitert Dacia die Modellpalette. Vor der Weltpremiere im März begibt sich der Familienvan aber schon einmal aufs Eis.

Dacia feiert auf dem Autosalon Genf im März 2012 Weltpremiere mit dem Familienvan Lodgy. Schon vor dem Debüt wird eine umgebaute Version der Renault-Tochter am 3. Dezember bei der Trophée Andros ihr Stelldichein als Rennauto geben.

Fernduell zwischen Prost und Prost

Von der Abteilung Renault Sport ausgestattet mit 257 kW/350 PS wird die Großraumlimousine als "Lodgy Glace" im französischen Val Thorens von Alain Prost als erster Rennwagen mit Van-Karosserie gesteuert. Im zweiten Auto sitzt mit Nicolas Prost der Sohn des ehemaligen Formel 1-Weltmeisters, der dem Duell mit dem Vater entgegenfiebert. "Der Zweikampf mit meinem Vater wird fantastisch."

Angetrieben werden die Vans durch Sechszylinder-Benziner mit 350 Newtonmetern und diversen Ausstattungen aus der sportlichen Abteilung des französischen Autoherstellers. Denn die Eisrennserie Trophée Andros genießt international eine Ausnahmestellung und verlangt Höchstleistungen unter härtesten Bedingungen von Fahrern und Material. (AG)

Vorheriger ArtikelStahl-Schneekette bleibt Maßstab
Nächster ArtikelFiat feiert Doblo Cargo bis Heiligabend
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden