Frauenteam gewinnt 24-Stunden-Rennen auf der IAA

Nach knapp 9000 Runden

Frauenteam gewinnt 24-Stunden-Rennen auf der IAA
Mit der Corvette auf Siegkurs © Chevrolet

Das „Team Gelnhausen“ hat sich beim 24 Stunden-Rennen auf der IAA gegen die vier Konkurrenten durchgesetzt. Nach 8955 Runden auf der Carrera-Bahn durften sich Patricia und Michelle über einen Chevrolet Aveo freuen.

Knapp 9000 Runden für einen Chevrolet Aveo. Patricia und Michelle haben auf der IAA das von Chevrolet und dem hessischen Privatsender planet radio ausgetragene 24-Stunden-Rennen „Planet Pole Position“ gewonnen. Die beiden Frauen vom "Team Gelnhausen" setzten sich mit insgesamt 8955 zurückgelegten Runden mit ihrer Corvette im Mini-Format an der Carrera-Bahn im Carrera-Zelt vor der Halle 9 gegen vier weitere Zweierteams durch.

Konstant statt schnell

"Wir haben auf der Carrera-Bahn meines kleinen Bruders geübt und verschiedene Strategien getestet", so Patricia über die Taktik. "Dabei haben wir schnell gemerkt, dass ein gemäßigtes Tempo besser ist: Man verliert viel Zeit, wenn der Wagen von der Piste abkommt, weil er zu schnell ist, und erst wieder neu auf die Bahn gesetzt werden muss."

So waren manche Teams zwar schneller unterwegs, mussten aber ihre Fahrzeuge häufiger wieder auf der Bahn einsetzen. Insgesamt fuhren die fünf Zweierteams 39.000 Runden, ehe der Chevrolet Aveo dem Siegerteam übergeben werden konnte. (AG)

Vorheriger ArtikelNutzer von Navigationsgeräten stehen auf Frauenstimmen
Nächster ArtikelMercedes: Zehn neue Modelle bis 2015
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden