Mit dem Brennstoffzellen- Auto um die Welt

30.000 Kilometer geräuschlos

Mit dem Brennstoffzellen- Auto um die Welt
Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber (m) gab das Startsignal © dpa

30.000 Kilometer sollen drei Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb in 125 Tagen zurücklegen. Die Fahrt mit der Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell geht durch 14 Länder.

Mit dem Öko-Auto um die Welt: Drei Fahrzeuge mit dem alternativen Brennstoffzellenantrieb sind am Sonntagmorgen in Stuttgart zu einer Weltumrundung gestartet. Die Tour werde die Alltagstauglichkeit der umweltfreundlichen Autos unter Beweis stellen, sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber. Die Fahrt geht durch 14 Länder, darunter sind die USA, China und Kasachstan.

Vorheriger ArtikelGroße Daimler-Gala in Stuttgart
Nächster ArtikelKäfer, Ente, Trabi oder die Liebe zum Auto
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden