BMW zahlt 1000 Euro für Motorrad-Führerschein

Zuschuss für Neulinge

BMW zahlt 1000 Euro für Motorrad-Führerschein
Die BMW R 1200 R bietet ein glänzendes Handling. © BMW

BMW unterstützt den Erwerb eines Motorrad-Führerscheins mit 1000 Euro. Kleiner Haken: Die Unterstützung wird nur denen zuteil, die auch ein Zweirad der Münchner kaufen.

BMW versucht der Absatz seiner Motorräder weiter anzukurbeln. Deshalb zahlt der Münchner Hersteller jedem, der seinen Motorrad-Führerschein im vierten Quartal 2011 und in diesem Jahr erworben hat, 1000 Euro. Das Geld fließt allerdings nur dann, wenn gleichzeitig ein neues BMW-Motorrad erworben wird. Dieses Angebot gilt bis auf den Supersportler BMW S 1000 RR für alle Modelle.

BMW bietet Fahrerausstattung günstiger an

Wer indes keine Interesse an einem BMW Motorrad hat, der kann zumindest zu ermäßigten Preisen eine Fahrerausstattung erstehen. In dem offerierten Einsteigerpaket enthalten ist der Helm "Sport", die Jacke "AirShell", die Hose "City 2", die Handschuhe "Allround 2" und die Stiefel "SneakerX".

Statt des regulären Preises von 1220 Euro wird Neueinsteigern für dieses Einsteigerpaket nur 699 Euro berechnet. "Dieses Paket kann von allen Motorradfahrern in Anspruch genommen werden, die sich in 2012 verbindlich zum Erwerb des Motorradführerscheins anmelden oder sich in 2012 für den Erwerb des Motorradführerscheins angemeldet haben und die Führerscheinprüfung bereits bestanden haben", teilte BMW mit. (AG)

Vorheriger ArtikelVW lässt Hunde für sich bellen
Nächster ArtikelMercedes bläst zur Jagd auf die neue A-Klasse
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden