Autosalon Genf mit leichtem Zuschauer-Rückgang

Nach zehn Besuchertagen

Autosalon Genf mit leichtem Zuschauer-Rückgang
Der Autosalon Genf hat seine Tore geschlossen © Messe Genf

Der Autosalon in Genf hat seine Pforten geschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr kamen knapp fünf Prozent weniger Besucher in die Halle des Palexpo.

Der Autosalon Genf hat sich bis 2013 verabschiedet. Zu den zehn Besuchertagen der 82. Auflage wurden die erwarteten 700.000 Gäste um 2014 Besucher getoppt. Allerdings passierten 4,76 Prozent weniger Zuschauer als im Vorjahr die Tore des Palexpo.

Über 10.000 Testfahrten im Pavillon Vert

Zwar kamen nach dem ersten Wochenende mehr Interessierte als 2011 auf das Ausstellungsgelände neben dem Flughafen, doch das warme und frühlingshafte Wetter der vergangenen Woche hat nach eigenen Angaben den Messeveranstaltern einen Strich durch die Rechnung gezogen.

Den neu gestalteten Pavillon Vert (Grüner Pavillon), der erstmals gegenüber des Haupteingangs aufgebaut worden war, bezeichneten die Veranstalter dagegen als vollen Erfolg. Über 10.000 Testfahrten mit den Fahrzeugen der Zukunft wurden hier durchgeführt und den Interessenten die neuen Antriebstechnologien von Elektro bis zur Brennstoffzelle näher gebracht. Bei der 83. Auflage wird zusätzliche Ausstellungsfläche das Angebot des Genfer Autosalons erweitern. 2013 öffnet die Frühjahrsmesse vom 7. Bis 17. März ihre Tore. (AG/TF)

Vorheriger ArtikelOpel Combo: Erneuter Fronten-Wechsel
Nächster ArtikelBetriebsräte kritisieren Opel und GM
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden