Autobanken: Fiat schneidet am besten ab

15 Institute im Test

Autobanken: Fiat schneidet am besten ab
Autobanken erleben einen verstärkten Zulauf. © dpa

Sie locken zumeist mit attraktiven Angeboten. Doch welche Autobanken sind wirklich zu empfehlen? Das Deutsche Institut für Servicequalität hat 15 Banken untersucht.

Autobanken bieten häufig besonders günstige Finanzierungsmodelle für Neuwagen. Aber nicht immer sind Zinsen und Konditionen wirklich gut. Und auch beim Service können längst nicht alle überzeugen. Insgesamt 15 Autobanken hat das Deutsche Institut für Servicequalität nun untersucht – sowohl Tochterfirmen deutscher Hersteller als auch solche von Importeuren. Analysiert wurden dabei sowohl der Service als auch die Kreditkonditionen.

Fiat ganz vorn

In der Gesamtwertung am besten schnitt die Fiat Bank ab, vor allem aufgrund ihrer günstigen Finanzierungsangebote. Sowohl bei der klassischen Ratenfinanzierung als auch bei der Drei-Wege-Finanzierung überzeugten eine gute Kreditausstattung und die Null-Prozent-Finanzierung. Andere Autobanken zeigen sich dort nicht so zurückhaltend und kassieren bis zu 8,99 Prozent Zinsen.

Nicht so allerdings die Opel-Tochter Financial Services, die dank ebenfalls guter Konditionen in der Gesamtwertung Rang zwei erreichte. Der dritte Rang geht an die Renault Bank, die die drittbesten Finanzierungsangebote im Test machte.

In Sachen Servicequalität landeten alle drei Anbieter in der oberen Hälfte des Kandidatenfeldes, konnten der Mercedes-Benz Bank aber in dieser Teilkategorie den Sieg nicht streitig machen. Die Stuttgarter erhielten als einzige beim Service die Note „gut“. Im Gesamt-Ranking reichte es aufgrund der teuren Finanzierungsangebote aber nur für Rang fünf.

Service verbesserungswürdig

Generell ist der Service bei den Autobanken verbesserungswürdig. Bei Audi, Skoda und Toyota langte es in dieser Hinsicht beispielsweise nur zu einem „ausreichend“. Insgesamt stellte sich der Service per E-Mail bei fast allen Anbietern als größtes Manko heraus. Anfragen wurden teilweise gar nicht oder nur unvollständig beantwortet. Etwas besser war der Service am Telefon. Und auch die Internetauftritte konnten einigermaßen überzeugen.

Wie immer in Finanzangelegenheiten lohnt es sich auch beim Autokauf, neben dem Angebot der herstellergebundenen Autobank, ergänzend das einer anderen Bank einzuholen. Auch, wenn die Autobanken häufig
besonders günstig sind, da die Hersteller und Importeure die Finanzierungsangebote auch als Marketinginstrument nutzen und häufig besondere Rabatte gewähren. (SP-X)

Vorheriger ArtikelToyota bleibt vorerst erfolgreichster Autobauer
Nächster ArtikelADAC soll Mitglieder bei Pannenhilfe benachteiligen
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden