Großer Bahnhof für den Audi A4

Fünf Millionen Einheiten produziert

Großer Bahnhof für den Audi A4
Der Audi A4 feierte in diesem Jahr Jubiläum © Audi

Audi hat ein großes Jubiläum gefeiert. Im Werk Ingolstadt rollte der fünfmillionste A4 seit 1994 vom Band.

Audi hat am Mittwoch im Stammwerk Ingolstadt die Fertigung des fünfmillionsten Audi A4 feierlich begangen. Das Jubiläumsmodell, ein Audi A4 2.0 TFSI quattro in Misanorot, ist für den Autohersteller aus Ingolstadt ein „ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Geschichte von Audi“, so Frank Dreves, Produktionsvorstand der Audi AG. Audi baut die Modellreihe A4 seit 1994 am Standort Ingolstadt und seit 2007 über die Produktionsdrehscheibe auch in Neckarsulm. Insgesamt werden fünf Modellvarianten an beiden Standorten gefertigt.

"Wertmeister 2011"

Das beliebte Modell ist mit seiner hohen Stückzahl laut dem Gesamtbetriebsrats-Vorsitzenden Peter Mosch dafür verantwortlich, Arbeitsplätze zu erhalten. "Die gesamte A4-Familie sichert mit ihrem Erfolg nachhaltig unsere beiden Stammwerke und damit die Beschäftigung."

Der mindestens 26.900 Euro teure Klassiker wurde erst kürzlich vom Restwertermittler EurotaxSchwacke mit dem höchsten Werterhalt in der Kategorie "Mittelklasse" ermittelt und als "Wertmeister 2011" im Dezember 2010 gekürt. (AG)

Vorheriger ArtikelPorsche spendiert Panamera neues Topmodell
Nächster ArtikelAudi A1: Ein Fall für zwei
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden